Avatar
Benutzer: Unbekannt


Brücke, Die

[1959]
Aufrufe: 405 Logo der IMDB

Filmtitel
Brücke, Die

Jahr:
1959

Land:
Deutschland

Laufzeit:
103 Minuten

Regie:
Bernhard Wicki

Musik:
Hans-Martin Majewski


Fritz Wepper
Albert Mutz

Michael Hinz
Walter Forst

Volker Lechtenbrink
Klaus Hager

Günter Hoffmann
Sigi Bernhard

Günter Pfitzmann
Heilmann

Folker Bohnet
Hans Scholten

Karl Michael Balzer
Karl Horber

Frank Glaubrecht
Jürgen Borchert

Heinz Spitzner
Fröhlich

Vicco von Bülow
Stabsfeldwebel


Während die Amerikaner im April 1945 weiter vorrücken, werden in einer deutschen Kleinstadt die sieben Gymnasiasten Albert Mutz (Fritz Wepper), Hans Scholten (Volker Bohnet), Walter Forst (Michael Hinz), Jurgen Borchart (Frank Glaubrecht), Karl Horber (Karl Michael Balzer), Klaus Hager (Volker Lechtenbrink) und Siegi Bernhard (Günther Hoffmann) zur Wehrmacht einberufen. Aus Sorge um sie überzeugt Studienrat Stern (Wolfgang Stumpf) die zuständigen Offiziere davon, dass die unausgebildeten Rekruten an der Front eher eine Belastung darstellen würden. Deshalb wird der gutmütige Unteroffizier Heilmann (Günter Pfitzmann) dazu abkommandiert, mit den sieben Jugendlichen eine Brücke zu bewachen, die überhaupt nicht bewacht werden muss, da sie in den nächsten Tagen gesprengt werden soll...
Szene[01]
00:00:50Intro
LocationDeutschland, Cham

MotivStadtpfarrkirche St. Jakob
Logo Streetview Logo GoogleMaps
Screenshot [01] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [01] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[02]
00:03:04NSDAP Ortgruppe
LocationDeutschland, Cham
Logo GoogleMaps
Screenshot [02] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [02] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[03]
00:03:54Schule
LocationDeutschland, Cham
Logo GoogleMaps
Screenshot [03] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [03] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[04]
00:08:29Konvoi aus Schulfenster
LocationDeutschland, Cham
Logo GoogleMaps
Screenshot [04] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [04] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[05]
00:09:54Bahnhof
LocationDeutschland, Cham

MotivBahnhof Cham
Logo GoogleMaps
Screenshot [05] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [05] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[06]
00:11:11Sigi blickt auf Brücke
LocationDeutschland, Cham

MotivBiertor
Logo Streetview Logo GoogleMaps
Screenshot [06] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [06] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[07]
00:11:26Sigi's zu Hause
LocationDeutschland, Cham
Logo GoogleMaps
Screenshot [07] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [07] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[08]
00:18:25Die Brücke
LocationDeutschland, Cham

MotivFlorian-Geyer-Brücke

HinweisBrücke wurde 1995 erneuert
Logo Streetview Logo GoogleMaps
Screenshot [08] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [08] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[09]
00:22:45Alkoholfund im Fluss
LocationDeutschland, Cham
Logo GoogleMaps
Screenshot [09] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [09] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[10]
00:37:15Postamt
LocationDeutschland, Cham

MotivCordonhaus
Logo GoogleMaps
Screenshot [10] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [10] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[11]
00:43:55Diverse Kasernenszenen
LocationDeutschland, Cham

MotivJoseph-von-Fraunhofer-Gymnasium
Logo GoogleMaps
Screenshot [11] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [11] zum Film 'Brücke, Die'

Szene[12]
01:20:16Szene vor Biertor
LocationDeutschland, Cham

MotivBiertor
Logo Streetview Logo GoogleMaps
Screenshot [12] zum Film 'Brücke, Die'Kartenbild [12] zum Film 'Brücke, Die'

Fehler
[01]

01:24:06
Panzer fahren auf Rädern

Fehlerbild [01] zum Film 'Brücke, Die'Fehlerbild [01] zum Film 'Brücke, Die'

Keiner der im Film gezeigten Panzer ist echt. Da die Bundeswehr 1959 noch keine Panzer besaß, musste Bernhard Wicki Holzmodelle bauen lassen, die dann auf ein LKW-Fahrgestell aufgesetzt wurden. Die Räder sind deutlich unter der "Panzer"-Karosserie zu sehen.
1960 wurde Die Brücke mit dem Deutschen Filmpreis in fünf Kategorien ausgezeichnet. International erhielt er den Golden Globe Award als bester ausländischer Film sowie eine Oscar-Nominierung in derselben Kategorie.
Die Uraufführung erfolgte am 22. Oktober 1959 in den Alster-Lichtspielen in Mannheim.
Bernhard Wicki warf den jungen Schauspielern in den Kampfszenen Sand in die Augen oder ohrfeigte sie, damit sie glaubhaft weinten. Hinterher entschädigte er sie mit Kaffee und Kuchen oder nahm sie in den Arm, weil sie ihm leid taten und er sich dafür schämte, solche unkünstlerischen Mittel einzusetzen.
Der Film läuft ohne Vorspann und ohne das Wort Ende, so daß die Deutsche Film Hansa, die den Film in der Bundesrepublik vertreibt, in den Kinos nach der Vorstellung Handzettel verteilen lassen muß, auf denen die Namen der Mitwirkenden verzeichnet sind.
Sorry !!!

Leider nichts gefunden...